Preis Théodore Strawinsky

Preis Théodore Strawinsky

Théodore Strawinsky äusserte den Wunsch, einem jungen Maler eine künstlerische Weiterbildung zu ermöglichen. Im Andenken an ihren Mann realisierte seine Witwe dieses Anliegen.

Am 25. Juni 1992 wurde der „Preis Théodore Strawinsky“ erstmals verliehen. Er geht an einen Studenten der Malerei der Haute Ecole d’Art et de Design (HEAD) in Genf, der das Studium mit dem Diplom abgeschlossen hat. Der Preis wird jährlich anlässlich der Diplomfeier der HEAD überreicht.

Die Preissumme beträgt zurzeit CHF 10’000.

Die Vergabe des Preises

Die Bewerber präsentieren ein persönliches Dossier mit mindestens zwei Arbeiten in zweidimensionaler Darstellung. Das Reglement des Preises ist hier einsehbar (auf Französisch).

Die Jury setzt sich zusammen aus zwei Mitgliedern (mindestens) des Stiftungsrates, einem von der Stiftung bestimmten unabhängigen Maler, einem von der HEAD gewählten selbständigen Maler, sowie vom Preisträger des Vorjahres.

Diese Jury bestimmt den Empfänger des Preises.

Preisträger

error: Content is protected !!